Sonntag, 5. Januar 2020

Beastie Boys vs. Spike Jonze: Sure Shots

Wieder mal Musik zum Lesen - oder besser zum Anschauen: Spike Jonze, weltbekannter Regisseur und Drehbuchautor, begann bekanntlich seine Karriere als Freund und künstlerischer Begleiter dreier junger und ziemlich durchgeknallter weißer Typen aus New York City, die es sich zur Aufgabe gemacht hatten, Hardcore mit weißem Hip-Hop abzumischen. Die Beastie Boys waren schon eine größere Nummer, als er mit ihnen in den Ring stieg und trotzdem gab es kaum einen, der ihnen so nah kam und ihre Karriere über so lange Zeit begleitete, "Time For Livin'", "Sabotage" und "Sure Shot" waren nur einige ihrer gemeinsamen Arbeiten. Nun also haben Jonze, Adam Horovitz und Mike Diamond die Veröffentlichung eines Fotobuches mit dem schlichten Titel "Beastie Boys" bekanntgegeben - der Band mit gut 250 Seiten soll am 17. März bei Rizzoli erscheinen und folgt damit der reich illustrierten Biographie von 2018.





Keine Kommentare: