Samstag, 20. September 2014

Sleaford Mods: Fuckin' coming round again [Update]

Immer mal ein Sehnsuchtsblick auf die Website und nun endlich ein Lichtblick: Die Sleaford Mods kommen wieder mal nach Deutschland - wenn auch erst im Frühjahr 2015. Am 24. April spielt der fleischgewordene Albtraum des Musik-Establishments im Bahnhof Langendeer in Bochum. Und - hallo Bochumer - laßt Euch bloß nicht einfallen, diesen Termin zu verpassen. Das Ding muss ausverkauft!

Update: Wird doch noch eine richtig erwachsene Liste draus...

24.04.  Bochum, Bahnhof Langendeer
25.04.  Wiesbaden, Schlachthof
29.04.  Salzburg, Rockhaus

Kommentare:

Ens Oeser hat gesagt…

Einerseits: Diesen beiden Typen will man nicht alleine begegnen. Der ohne Kappe wird garantiert sagen: "He, was guckst du so, willst du ein paar aufs Maul, oder was?" Und der mit der Kappe wird dann zutreten, wenn einen der ohne Kappe einen umgehauen hat.
Und so hört sich auch die "Musik" von diesen Typen an. Den "Sleaford Mods" aus Nottingham. Kann mir mal jemand sagen, was jetzt genau der Reitz an diesen beiden Stressern ist?
Die sind nämlich DAS angesagte Ding in angesagten Kreisen. Tja.
Der eine geifert besoffen debiles Zeug daher und der andere wackelt im Hintergrund besoffen und debil rum. Was soll das sein? Die Proletversion der Pet Shop Boys? Hat sich das irgendein bekloppter Sozialarbeiter zur Resozialisation von Langzeitarbeitslosen ausgedacht? Ich glaube ich bin zu alt für diesen Scheiß!
Andrerseits: Ich finde es ja immer ermutigend, wenn seltsam aussehende und sich linkisch bewegende Typen Erfolg haben, die beim Bühnenauftritt ein alkoholisches Getränk in der Hand halten. Außerdem mag ich den Sound dieses Proletenenglisches. Vom Tonfall her erinnert das fast ein bisschen an Johnny Rotten. Und der Neil Tennant der Sleaford Mods hat ja vom Stil her irgendwie was. Begegnen würde ich ihm trotzdem lieber nicht. Typen wie ich kriegen von solchen Typen eh immer nur auf's Maul. Aber okay.
www.hobbypop.wordpress.com

Mapambulo hat gesagt…

Geht mir manchmal nicht anders, aber wenn man sich ein bisschen mit den beiden beschäftigt, dann sind das überraschendenweise gar nicht solche tumben Trampel wie vermutet. Einfach mal hier (http://mapambulo.blogspot.de/2014/08/extnddntwrk-zur-holle-mit-dem-vorurteil.html) reinschauen und dann anhören - wirste vielleicht überrascht sein...