Mittwoch, 16. Juli 2014

Tom Bartels: Irre!

Irgendwann, genauer ab dem 31. Januar 2015, wird das kurze Filmchen, die 82 Sekunden in der Mediathek der ARD so nicht mehr zu finden sein, dann gibt's vielleicht nur noch die Ode an den Torschützen von Albert Ostermaier. Doch wieviel mehr an Lyrik soll da hineinpassen, was nicht schon Tom Bartels in der kurzen Zeit des entscheidenden Schusses von Mario Götze am Finalabend zusammengeschrien und -gestammelt hat? Eine Mitschrift im Wortlaut für die Zeit danach...

„Schürrle … der kommt an – mach ihn!
Mach ihn – er macht ihn!
Mario Götze!
Das ist doch Wahnsinn!
 

Und da ist gekommen dieser eine Moment für Mario Götze, da ist alles andere egal!
Irre!
Der Bundespräsident steht, die Kanzlerin …
Das nächste Jokertor für Deutschland: Helmut Rahn, Gerd Müller, Andy Brehme, Mario Götze! Ist das die Viererreihe?
 

Es sind noch sieben Minuten.
Aber Schürrles Einsatz, Schürrles Laufweg bis an die Grundlinie hat das möglich gemacht. Und diese Technik, die er gelernt hat bei Borussia Dortmund, bei Volker Pröpper in der Jugend – mit der Brust angenommen, mit links macht er den rein!
Mario Götze!
 

Ein Traum für achtzig Millionen Deutsche kann in sieben Minuten wahr sein!
Ein Riesentor – und wir freuen uns so mit für ihr, für Mario Götze!“


(Tom Bartels, 13.07.2014, ARD)

Kommentare:

Nicht leer hat gesagt…

Das ist wahre Fußball Poesie!

Anonym hat gesagt…

Bin zum 13.7. habe ich Bartels nicht ausstehen können, seine Torreportage hat ihn voll rehabilitiert.