Dienstag, 5. Juni 2018

Tomberlin: In kürzester Zeit

Manchmal wäre man gern dabei, wenn andere Menschen ein bestimmtes Stück zum ersten Mal anhören - einfach um zu sehen, ob es sie genau so schnell erwischt wie einen selbst. Zum Beispiel eben jenes so simple wie bemerkenswerte Liedchen hier. Es heißt "Self-Help" und stammt von einem jungen Mädchen namens Sarah Beth Tomberlin. Und weil ihr Nachname so einen eigenwilligen Klang hat, nimmt sie ihn auch gleich als Pseudonym für ihr Soloprojekt her. Geboren in Jacksonville, Florida, jetzt wohnhaft in Louisville, Kentucky, hat sie schon mit 16 angefangen, ihre ersten Songs zu schreiben, die christliche Familie war nicht immer ein Segen (so liest man) und die isolierten Kindertage Anlass für die meisten Songs ihres nun entstandenen Debütalbums "At Weddings". Zehn Stücke finden sich darauf, am 10. August sollen sie bei Saddle Creek erscheinen und wenn sie alle nur halbwegs so berührend sind wie diese ersten dreieinhalb Minuten, dann dürfen wir uns auf den Hochsommer freuen.

Keine Kommentare: